Suchen

 


 

BAR Fern-Assistenz

 
 
 
DNS

Emailempfang wegen SPF (Sender Policy Framework) verweigert

 

Das Sender Policy Framework (SPF) ist ein Verfahren, dass den Missbrauch von Email-Absendern erschweren bzw. verhindern soll.

Bei SPF trägt der Inhaber einer Domain im DNS ein, welche IP-Adressen (Mailserver/Webserver) zum Versand von E-Mails für diese Domain berechtigt sind.
Der Empfänger kann dann entscheiden ob er diese Angaben beachten möchte.

Ohne SPF:
Falls kein SPF Eintrag besteht, so gibt es keine Einschränkungen der E-Mail-Quelle für die Domain.

Ein Empfänger nimmt daher Emails von allen Quellen weltweit an.

Mit SPF:
Falls man einen SPF Eintrag hat, so muss man sicherstellen das alle Quellen erwähnt sind.
Typischerweise werden Webserver oder auch Newsletter-Server vergessen, die ebenfalls Emails versenden können.
Falls man neben unseren Mailservern zusätzlich auch Office-365 (Online Office) verwendet, müssen beide im SPF DNS-Eintrag erwähnt werden.

Ein Empfänger kann dann Emails aus nicht erlaubten Quellen ablehnen.

Empfehlung bei Verwendung unserer Mail- und virtuellen Webserver:
v=spf1 a mx ip4:81.201.202.0/26 ip4:81.201.201.0/25 -all

Empfehlung bei Verwendung unserer Mail- und virtuellen Webserver und zusätzlich von Office 365:
v=spf1 a mx ip4:81.201.202.0/26 ip4:81.201.201.0/25 include:spf.protection.outlook.com -all


Eigenschaften ID: 000259   Ansichten: 1595   Aktualisiert: vor 9 Monaten
Abgelegt unter: